PJ-Betreuertraining

Inhalte: Im Kurs werden Maßnahmenkataloge entwickelt, wie PJ-ler besser eingebunden und betreut werden können und beispielhaft aufgezeigt. Die Gestaltung des PJ-Logbuchs und dessen Einsatz wird diskutiert und Techniken zur Strukturierung (Playing cards, Snapps, One minute Preceptor etc.) geübt. In Kleingruppen werden Evaluationsgespräche simuliert und reflektiert. Methodik:
Hands-on-Prinzip: Bearbeitung eigener Prüfungsaufgaben für die Praxis, kurze Impulse, praktische Übungen und Diskussionen zur Abstimmung von Standards.

Das Programm finden Sie hier. Die Kursunterlagen liegen vor Ort für Sie bereit. Das Manual für PJ-Betreuer können Sie vorab hier abrufen.

Ziel:

Sie sollen in der Lage sein,...
·      das Praktische Jahr als Findungsphase der ärztlichen Rolle förderlich auszurichten und an die Zielgruppe anzupassen.
·      die Problematik der "Phase der Transition“  zu erkennen und zu berücksichtigen
·      das PJ unter den Anforderungen des NKLM zu analysieren, Maßnahmen abzuleiten und zu bewerten
·      Maßnahmen zielorientiert einzusetzen unter besonderer Berücksichtigung des Logbuchs

Ort: Die Veranstaltung findet im Lehr- und Lerngebäude 1B, Elfriede-Aulhorn-Straße 10, Gebäude Nr. 650 statt. Eine ausführlichere Wegbeschreibung finden Sie hier. Inhouse-Kurse sind auf Anfrage möglich.

Umfang: Die Schulung kann auf die Medizindidaktische Qualifikation II (MQ II) angerechnet werden. Sie erhalten 6 CME-Punkte (LÄK).