Studierendenprogramm: Schlüsselqualifikationen

Effektiver studieren:

Selbstmanagement und Kompetenzen entwickeln


Leistung:
Vor- und Nachbereitungsaufgaben, aktive Teilnahme

Immer mehr Statistiken zeigen, dass Studierende und das Studium unter zu viel Stress leiden. Mit guter Prävention kann man sich vor krankmachendem Stress schützen und das Studium erfolgreich bewältigen. Im Studium der Medizin und der medizinnahen Fächer sich die häufigsten Stressfaktoren: Zeitdruck, große Menge an Lernstoff und Prüfungsangst. Vielen Auslösern kann man mit geeigneten Methoden entgegenwirken. Durch kritische (Selbst-)reflexion der eigenen Stärken und Schwächen („Was stresst mich?) sollen in dieser Veranstaltung Möglichkeiten gezeigt werden, wie individuelle Stressfaktoren erkannt, bearbeitet und vermieden werden können („Was kann ich dagegen tun?“). Dieser Kurs soll damit Hilfe zur Selbsthilfe bieten. In praktischen Übungen werden Lernstrategien für Studium und Prüfung vorgestellt, Hilfestellung für ein effizientes Zeit- und Selbstmanagement gegeben, Entspannungstechniken angesprochen, Prinzipien zur effektiven Erarbeitung von Fachliteratur aufgestellt und der selbstständige Abgleich zwischen Vorlesungs- und Prüfungsstoff erlernt. Der Kurs soll wieder Lust auf das Studium machen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Ihnen Instrumente an die Hand zu geben, so dass Sie ein individuelles Konzept für Erfolg und Stressfaktoren im Studium und zur Prüfungsvorbereitung entwickeln können.

Themen:

 

Modulare Kurswoche:

Die Kurswoche ist modular aufgebaut, d.h. es werden Einzelkurse wie z. B. Foliengestaltung mit Powerpoint, Effektiv Präsentieren und Wiss. Schreiben, angeboten. Die Kurse sind entweder einzeln oder als Komplettwoche buchbar.

Themen:

 

Wissenschaftliches Schreiben

Dozent/in: Dr. Tanja Rieß u. a.
Max. TN: 16
ECTS:
Präsenzzeit: 1,5 Tage
Leistung: Vorbereitungsaufgabe, aktive Teilnahme.

Vom Handout für ein Referat bis zur Doktorarbeit: immer wieder müssen im Studium schriftliche Arbeiten verfasst werden. Kursthemen sind Literaturrecherche, Materialsammlung und Gliederung, Organisation des Schreibprozesses, Umgang mit Schreibblockaden, Zitiervorschriften und Zusammenarbeit mit Betreuerin oder Betreuer.
Der Kurs ist als Schreibwerkstatt gestaltet, d. h. es wird intensiv an der Erstellung und Überarbeitung sowohl eigener Texte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch anderer Beispieltexte gearbeitet.

Bitte bringen Sie zum Kurs, wenn möglich, ein Laptop mit.