Das Kompetenzzentrum für Hochschuldidaktik in der Medizin Baden-Württemberg

verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre zu sichern und stetig zu verbessern. Mit Anschubfinanzierung seitens des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) wurde das universitätsübergreifende Zentrum - anerkannt nach Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg - 2001 an der Medizinischen Fakultät Tübingen gegründet und wird seither von ihr getragen.

Enge Kooperationen bestehen im Kompetenznetz Lehre Baden-Württemberg mit den medizinischen Fakultäten Freiburg, Ulm, Heidelberg und Mannheim.

Lehre mit Leuchtkraft fordert Professionalisierung nach international anerkannten Standards. Als bundesweiter Vorreiter entwickelte das Tübinger Zentrum ein kohärentes Qualifizierungsprogramm für Lehrende, Studierende und Nachwuchswissenschaftler in der Medizin. Mit Publikationen, (fach-) politischer Gremien- und Ausschussarbeit sowie als Impulsgeber zum nationalen MedizinDidaktikNetz setzt das Zentrum Benchmarks in der Medizindidaktik.
Seit 2012 werden wir über den Qualitätspakt Lehre im Rahmen des Verbundprojektes MERLIN durch das BMBF gefördert. Nach der Begutachtung aller Fortsetzungsanträge für die zweite Förderperiode im Qualitätspakt Lehre gehört auch das Verbundprojekt MERLIN zu den bis 2020 weiter geförderten Projekten.