Qualitätsgesicherte duale Tutorenausbildung in der Medizin

Die Projektmaßnahme ist Bestandteil des umfangreichen, gesamtuniversitären Projektes „Erfolgreich Studieren in Tübingen“ (ESiT) zur nachhaltigen Veränderung der Lehr-/Lernkultur an der Universität Tübingen. Die Maßnahme ist in der Säule „Erfolgreich lehren lernen – Förderung besserer Lehre“ integriert, die darauf abzielt, die Lehrqualität über die strukturierte Vermittlung relevanter didaktischer Kompetenzen Lehrende auf verschiedenen Ebenen (vom Tutor zum Professor) auf ein verlässliches Niveau zu heben.

Zum Hintergrund: Hochschulen sehen sich derzeit damit konfrontiert trotz stetig wachsender Studierendenzahlen die Kompetenzentwicklung der Studierenden stärker begleiten sowie die Betreuungs- und Lehrverhältnisse verbessern zu müssen. In der Medizin stellen dabei die Umstellung auf eine kompetenzorientierte Ausbildung (Anteil zu erlernender praktische Fertigkeiten, Fokus auf das Individuum) und die Notwendigkeit des Unterrichtens in realen oder simulierten Lehr-/Lernsettings (Patientenkontakt, klinische Umgebungen) eine besondere Herausforderung dar. Die individuelle Betreuung kann nur mit der Unterstützung von studentischen Tutoren gelingen. Allerdings ist der Erfolg studentischer Tutorenarbeit unmittelbar von Faktoren wie Schulung, Begleitung und Führung abhängig. Die Medizinische Fakultät Tübingen setzt deshalb seit langer Zeit auf ein spezifisch zugeschnittenes Qualifizierungskonzept mit didaktischen und fachlichen Schulungselementen. Die Evaluationsergebnisse zeigen eine anhaltend hohe Zufriedenheit mit dem Konzept. Begleitende wissenschaftliche Studien belegen hohe Lerneffekte in tutorengestützten Veranstaltungen und eine große Akzeptanz bei den Studierenden.

Das Projekt zielt primär darauf ab, Maßnahmen (Lehr-/Lernangebote, Schritte der Qualitätssicherung) zu entwickeln und zu etablieren, die die Qualität des Qualifizierungskonzepts für studentische Tutoren in der Medizin in Tübingen auf lange Sicht auf einem zeitgemäß hohen Niveau halten. Aus den Ergebnissen des Qualitätsmanagements sollen belastbare Qualitätsstandards für die Tutorenausbildung abgeleitet werden.

Weitere Informationen:
Erfolgreich Studieren in Tübingen“ (ESiT)